Ressortleiter/in Mädchen gesucht

Der Bezirk sucht spätestens zum Bezirkstag eine/n Ressortleiter/in Mädchen.
Hauptaufgabe ist die Erstellung der Ausschreibungen der Mädchenranglisten sowie die Teilnahme an 2 bis 3 Sitzungen des Jugendausschusses pro Saison.
Ebenfalls suchen wir für die neue Saison einen Klassenleiter für die Bezirksklasse Jungen U 18.
Falls jemand Interesse haben sollte, eine dieser Aufgaben zu übernehmen, bitte dem Bezirksjugendwart bescheid geben.

Erstellt am Dienstag 17. Mai 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Bericht Final Four 2016

Die Ergebnisse vom diesjährigen Bezirkspokal-Final four in Zell

Damen Pokal:
Halbfinale
TSG Eislingen - TV Wäschenbeuren 2:4
TTV Zell - TG Donzdorf 0:4
Finale
TG Donzdorf - TV Wäschenbeuren 4:0

Herren Bezirkspokal:
Halbfinale
TG Donzdorf - TV Wäschenbeuren 1:4
Finale
TSV Wäschenbeuren - TTV Zell 4:2

Herren Bezirksklassenpokal:
Halbfinale
TGV Rosswälden - TV Altenstadt 3:4
TSG Eislingen 2 - TTC Uhingen 4:1
Finale
TV Altenstadt - TSG Eislingen 2 1:4

Herren Kreisklassenpokal 1
Halbfinale
TTC Uhingen 2 - TV Treffelhausen 2 4:0
TTV Zell 4 - SSV Salach 1:4
Finale
TTC Uhingen 2 - SSV Salach 2:4

Herren Kreisklassenpokal 2
Halbfinale
TG Donzdorf 7 - TPSG-FA Göppingen 2 0:4
TV Unterböhringen - TTV Zell 6 4:0
Finale
TPSG-FA Göppingen 2- TV Unterböhringen 4:2

Hier der ausführliche Bericht

Erstellt am Dienstag 26. April 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Brock und Geiger siegen beim Schwerpunkt

Eine Demonstration der Stärke zeigten Mona Brock (TTG Süßen) und Luis Geiger (TSV Wäschenbeuren) beim Tischtennis- Schwerpunktturnier der Jugend U 11 bis U 18 in Neuffen. Beim Kräftemessen der besten NachwuchsspielerInnen aus vier Bezirken gewannen sie in ihren Altersklassen souverän und qualifizierten sich damit für das Top 24 auf Baden- Württembergischer Ebene. Auch Tim Schniepp (TSV Wäschenbeuren) darf als Dritter noch aufs Weiterkommen hoffen.
Die Deggingerin Mona Brock wurde bei den Mädchen U 18 ihrer Favoritenstellung gerecht und gab im Turnierverlauf nur drei Sätze ab. Auch das Duell gegen die stärkste Kontrahentin Carina Jauß (TSV Holzmaden) gewann sie mit 3:1, so dass am Ende makellose 10:0- Siege standen.
Nicht minder gut in Form zeigte sich Luis Geiger. Bei den Jungen U 12 war die Favoritenrolle nicht so klar verteilt, doch er hatte insgesamt nur vier Satzverluste zu beklagen und setzte sich auch gegen den Zweitplatzierten Jonah Field (TSV Musberg) mit 3:1 durch, um am Ende eine 11:0- Bilanz zu feiern.
Sowohl Mona als auch Luis werden sicher auch auf der nächsten Ebene eine gute Rolle spielen können.
Erfreulich verlief das Turnier für Tim Schniepp bei den Jungen U 18. Er erspielte sich eine starke 7:3- Bilanz und ließ dabei die anderen Bezirksvertreter Tim Mühleisen (TSV Wäschenbeuren/5.) und Philipp Schum (TTV Zell/7.) hinter sich.
Ein vierter Rang von Niklas Wiegand (TV Jebenhausen/Jungen U 14) sowie zwei fünfte Ränge durch Johanna Priwitzer (TGV Roßwälden/Mädchen U 12) und Maik Bachofer (TTV Zell/Jungen U 14) sind ein weiterer Beleg dafür, dass sich die gute Jugendarbeit auf mehrere Vereine im Bezirk verteilt.

mona-2_0

Erstellt am Dienstag 26. April 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ausschreibung 5. Zeller Schwaben-Cup am 07./08.05.2016

Hier geht es zur Ausschreibung

Erstellt am Dienstag 26. April 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ausschreibung Bundesfreiwilligendienst beim TTv Zell

Hier geht es zur Ausschreibung

Erstellt am Dienstag 26. April 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Rangliste Mädchen U12 und U11 in Deggingen

Hier die Ergebnisse der Ranglisten Mädchen U12 und U11 in Deggingen.

Die anderen Altersklassen wurden nicht ausgespielt, da sich die gemeldeten Spielerinnen automatisch zum Schwerpunkt qualifiziert haben.
Die Rosswäldener haben nur die Spiele der U12 Rangliste gemacht, die anderen auch gegen U11, deshalb gibt es in der Tabelle ein leicht verfälschtes Bild.
Qualifiziert bei U11 haben sich Lena Schäffer und Isabella Merz, bei U12 Johanna Priwitzer und Lea Halm.

Erstellt am Dienstag 26. April 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Bericht Rangliste Jungen U18 vom 21.02.2016

Am 21.2.2016 fand in Zell das Qualifikationsturnier zur U18 Rangliste statt. Zwölf Teilnehmer aus sechs Vereinen fanden sich in der Gemeindehalle ein um die verbleibenden Plätze in der Rangliste auszuspielen. Gespielt wurde in zwei Sechser Gruppen. Hier konnten sich erwartungsgemäß Tim Schniepp aus Wäschenbeuren, sowie Max Klaus aus Donzdorf durchsetzen. Als Gruppenzweiter konnten sich die beiden Zeller Moritz Winkler und Julian Schäffer qualifizieren. Zum ersten Mal für eine Rangliste hatten sich Nick Kralj (Wäschenbeuren) und Fabian Friedel (Salach) qualifiziert.
Diese Rangliste sollte zwei Wochen später ebenfalls in Zell stattfinden. Durch zwei Absagen im Vorfeld konnten Simon Becker und Arne Riegmann nachrücken. Gespielt wurde die 12er- Rangliste in einer Gruppe, so dass elf Spiele zu absolvieren waren. Am Ende standen drei Spieler mit nur einer Niederlage an der Spitze. Das beste Satzverhältnis konnte hier Tim Schniepp (Wäschenbeuren) mit 31-5 gewonnen Sätzen aufweisen. Auf Platz 2 folgt ihm Philipp Schum (Zell) mit 30-7 Sätzen. Er verwies Tim Mühleisen (Wäschenbeuren) aufgrund des gewonnen direkten Duells auf Platz 3. Auch auf den weiteren Plätzen ging es eng zu.

Erstellt am Donnerstag 17. März 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Einladung Rangliste Jungen U11 bis U15 am 28.02.2016 in Zell

Hier geht es zur Einladung

Erstellt am Montag 15. Februar 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Einladung Vorturnier Jungen U18 am 21.02.2016 in Zell

Hier geht es zur Einladung

Erstellt am Montag 15. Februar 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Binder doppelt auf dem Treppchen

Traditionell zum Jahresabschluss küren die Tischtennisverbände im Ländle ihre Einzelmeister und somit die besten SpielerInnen Baden- Württembergs im Nachwuchsbereich.
Der Bezirk Staufen war mit drei Spielerinnen bei den Mädchen U 18 vertreten.
Während Laura Schweizer (TG Donzdorf) und die Deggingerin Mona Brock (TTG Süßen) leider das Aus bereits in der Vorrunde ereilte, setzte die ebenfalls für die TTG Süßen in der 3. Bundesliga spielende Geislingerin Katharina Binder mit zwei dritten Plätzen die Glanzlichter.
Nach einem leichten Aufgalopp in der Vorrunde mit nur einem Satzverlust gegen Kiara Maurer (VSV Büchig), Jana Bork (TTC Singen) und Anja Aschenbrenner (TTC Frickenhausen) war das Achtelfinale souverän erreicht.
Von Losglück konnte man allerdings nicht sprechen, wartete doch dort mit der ebenfalls in der 3. Bundesliga spielenden Jana Kirner (TB Wilferdingen) die vermeintlich schwerste Aufgabe. Nach starkem Auftakt von Katharina schaffte ihre Gegnerin den zwischenzeitlichen Satzausgleich und drohte auch den dritten Durchgang zu gewinnen. Doch Katharina bewies gute Nerven, spielte in der Folge fast fehlerfrei und sicherte sich mit 4:1 den Einzug ins Viertelfinale.
Dort ging es gegen Hannah Sauter (TTC Mühringen), die sich in kurzer Zeit sehr stark verbessert hat und unangenehm zu spielen ist – doch Katharina meisterte diese Hürde souverän mit 4:0 und der Platz auf dem Stockerl war gesichert.
Im Halbfinale war sie schließlich die einzig verbliebene Vertreterin Württembergs, standen dort doch nur noch Spielerinnen des badischen TB Wilferdingen, allesamt ebenfalls in der 3. Liga aktiv. Somit war auf dem Papier alles offen, doch ihre Gegnerin, Abwehrspielerin Ann- Katrin Ziegler agierte auf sehr hohem Niveau, machte quasi keine Fehler und siegte schließlich in vier Sätzen.
Somit war der Finaleinzug leider passé, doch ein dritter Platz ist für Katharina aller Ehren wert und ein Grund zum Feiern.
Umso mehr, da sie diese Erfolgsserie auch im Doppel fortsetzte, obwohl ihre eigentliche Doppelpartnerin kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste.
An der Seite der ihr kurzfristig zugelosten Lisa Gäßler (TTC Emmendingen) besiegte sie die Paarung Moll/ Bork (TTC Singen) mit 3:1 und ebenso klar die Kombination Sauter/ Hertkorn (TTC Mühringen) mit 3:0.
Das Halbfinale war erreicht und gegen die späteren Turniersiegerinnen Mödinger/ Hessenthaler (SB Stuttgart/ NSU Neckarsulm) folgte ein dramatisches Spiel, in dem sich Katharina und ihre Partnerin in den Entscheidungssatz kämpften, dort aber leider knapp verloren.

img_1361

Erstellt am Samstag 2. Januar 2016
Unter: Allgemein | Kommentare deaktiviert